Die neue Bavaria C45

Auf der diesjährigen Messe „boot“ in Düsseldorf gab es so manche Neuigkeiten in Sachen Segelyachten. Gerade für uns Yachtcharter-Freunde wurde hier wirklcih viel geboten. Eine Weltpremiere stand neben der Nächsten und so haben auch wir uns mal umgesehen um in Erfahrung zu bringen, was uns in der kommenden Saison für neue Schiffe auf dem Wasser erwarten. Die neue Bavaria C45 Holiday haben wir uns unter Anderem mal genauer angesehen. Denn sicher werden wir dieses Schiff in Zukunft öfter bei unseren Vercharterern vorfinden.

Ein Schiff – drei Versionen

Interessant ist es, dass Bavaria die C Serie in drei verschiedenen Versionen anbietet, die vor allem an Deck ihre Unterschiede aufweisen. Während die „Ambition“ Version vor allem für den sportlichen Regattasegler gedacht ist, punktet die „Style“ Version in erster Linie mit Luxus und Komfort. In der Charter hingegen wird man vor allem auf die geräumigen und praktisch ausgestatteten „Holiday“ Versionen stoßen. Auch unser Partner Pitter Yachtcharter wird diese Yacht in der kommenden Saison anbieten. Grund genug, dass wir uns Klaus Pitter persönlich, für eine exklusive Führung auf der C45 Holiday geschnappt haben…

Das Deck

Wie Klaus in dem Video schon betont, hat sich Bavaria hier tatsächlich ein paar interssante features einfallen lassen. Uns persönlich ist auf den ersten Blick das recht sportliche Design des Schiffes aufgefallen. Denn auch die Holiday Version ist eher flach und fast schon „gestreckt“ gehalten. Und trotzdem hat sich die Werft wieder mal neue Gimmicks in Sachen Comfort einfallen lassen.

Das Deck der Yacht mit all seinen Vorzügen

Selbstwendefock oder Rollgenua?

Wie auch die restlichen Yachten der C-Serie, ist die Bavaria C45 standardmäßkig mit einer Selbstwendefock ausgestattet. Das bringt vor allem Vorteile im Handling, büßt aber sicher auch ein wenig an Performance ein. Aber natürlich können sich Käufer bei der Bestellung auch für die herkömmliche Rollgenua entscheiden. Für Charterkunden die Wert auf die Besegelung legen heißt das: Immer genau nachfragen, wie die Besegelung der Yacht ist.

Kein Dinghy mehr hinterher schleppen

Die aus unserer Sicht revolutionäre Dinghygarage ermöglicht es tatsächlich, dass das Beiboot auch bei dieser Yachtgröße bequem im Heck des Schiffes verschwindet. Somit muss das Dinghy weder an Deck verstaut, noch hinterhergezogen werden.

Wo sind die ganzen Leinen geblieben?

Alles in Reichweite des Skippers

Was uns auf den ersten Blick Bei der Bavaria C45 aufgefallen ist, sin die Schoten, die alle samt unter Deck geführt werden. Die Leinen kommen alle samt im Cockpit zusammen und können vom Steuermann auf die in Reichweite positionierten Winchen gelegt werden. Somit kann der Skipper die Yacht einhand segeln und aufgrund der unter Deck laufenden Leinen und des flachen Decks, entsteht auch noch eine große Liegefläche unter dem Großbaum, der mit dafür zugeschnittenen Liegepolstern ausgestattet wird. – Wir finden: Ein gelungener Mix aus Komfort und Performance.

Die Sache mit dem Cockpittisch…

Hier kommen die Unterschiede der drei verschiedenen Versionen der Bavaria C45 recht deutlich rüber. Während man bei der Holiday Version einen großen Tisch, zentral im Cockpit vorfindet, hat man bei der Ambition Version einen geteilen Tisch, den man dafür aber jeweils absenken kann, um somit eine geräumige Liegefläche zu schaffen. Und in der sportlichen Amption Version wird dem Tisch erst gar nicht berücksichtigt. Der Kunde hat also tatsächlich die Qual der Wahl, bekommt aber somit ein auf seine Vorlieben zugeschnittenes Schiff. Sportlich, Luxuriös oder praktisch.

Outdoor cooking gefällig?

„Hat meine Charteryacht einen Bordgrill“? Diese Frage kann sich der Chartergast, der in Zukunft eine Bavaria C45 chartert, tatsächlich sparen. Die Yacht ist am Heck mit Grill und sogar einem Waschbecken versehen. Einem gemütlichen Kocherlebnis unter Sternemhimmel steht somit nichts mehr im Weg.

Die Bavaria C45 – Unter Deck

Fast wie im eigenen Wohnzimmer

Eine Küche wie zu Hause

Platz zum Kochen

Hier gibt es keinen Unterschied der einzelnen Versionen Style, Ambition und Holiday. Auffallend ist auf den ersten Blick die L-Förmige Küchenzeile, die durch den Küchenblock eine richtige „Durchreiche“ generiert. Uns persönlich hat auch der große Kühlschrank überzeugt, der als großes Schubfach herausgezogen werden kann. Unten drunter dann ein ebenso großes Eisfach. Und dennoch hat man auf die Kühlbox nicht verzichtet, die man wie in den äteren Modellen auch über eine eingelassene Klappe von oben öffnen kann.

Aus Sofa wird Bett

Ansonsten ist noch zu erwähnen, dass sich der Salontisch standardmäßig absenken lässt. Und aufgrund der Couch, die in Hufeisenform um den Tisch gebaut ist, lässt sich nach dem Absenken des Tisches eine richtig große Liegefläche generieren.

Die Kabinen

Die Eigner Version wird es in der Charter eher selten geben

Hier gibt es natürlich wieder zig verschiedene Versionen. Dreikabiner mit geräumiger Bugkabine und Komfortbett, Vierkabiner die zu Dreikabinern umfunktioniert werden, indem man die Trennwand in der Bugkabine herausnimmt und all das mit verschiedenen Naßzellenkombinationen. Während die Heckkabinen aus unserer Sicht richtig viel Platz bieten, kam uns die Vierkabinenversion in den beiden Bugkabinen doch etwas enger vor als die Vorgängermodelle. Dennoch hat man im Inneren der Yacht ein geräumiges Ambiente geschaffen.

Fazit Bavaria C45

Am Ende ist vor allem die Bavaria C45 Holiday ein für Charterkunden optimiertes Segelschiff mit neuen features in Sachen Komfort und aber auch Performance. Uns ist bewusst, dass es für eine Werft immer schwieriger wird, den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Die Entscheidung, eine Serie in drei Versionen zu bauen und somit schon mal die Grundrichtung vorzugeben ist auf jeden Fall sehr interessant. Und da man auch innerhalb der einzelnen Version noch vieles anpassen kann, werden wir in Zukunft die verschiedensten Versionen einer Bavaria C45 Holiday auf dem Wasser vorfinden. Aber ob das Schiff nun einen elektisch ausfahrbaren Fernseher, eine Rollgenua oder eine Selbstwendefock hat oder mit Roll oder Lattengroß ausgestattet ist… – wir finde, die Yacht ist ein gelungenes Charterschiff und wird in Zukunft sicherlich in vielen unserer Basen weltweit angeboten werden.

Eine Yacht in drei Versionen mit vielen neuen Innovationen. Die Bavaria C45

Jetzt die Baviaria C45 chartern!

Für Ihre nächste Törnplanung steht Ihnen unsere Crew mit langjähringer Erfahrung beratend zur Seite. Senden Sie uns Ihre Charteranfrage und lassen Sie sich unverbindlich, die für Sie passenden Yachten von uns anbieten. Sie erreichen uns per E-mail, telefonisch unter +49 – 931 30 699 04 0 oder auch gerne persönlich im Büro in Würzburg

Zur YACHTSUCHE

Ihre CHARTERBAR Yachting Crew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.